Deutschlands Angestellte – Überfordert und unzufrieden?

Deutsche Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen fühlen sich überfordert, sind unzufrieden mit ihrem Job und bleiben dennoch ihrem Arbeitgeber treu? Zwar gibt es durchaus Unternehmen bei denen dies auf die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zutreffen mag, doch die bevölkerungsrepräsentative Studie zum Thema „Zufriedenheit am Arbeitsplatz“ von AVANTGARDE Experts zeichnet ein vollkommen anderes Bild.
22
Oct

Zufrieden trotz verschenkten Potentials

Deutschlands Angestellte verbringen meist ein Drittel ihres Tages mit Arbeiten und im Laufe ihres Lebens werden die meisten Menschen acht komplette Jahre gearbeitet haben. Dies ist zwar im Vergleich mit der Lebenszeit, die Menschen mit Schlafen (ca. 24 Jahre) oder mit Fernsehen (ca. 12 Jahre) verbringen wenig, trotzdem nimmt die Arbeit einen wichtigen Stellenwert für einen Großteil der Bevölkerung ein. Auch Unternehmen erkennen in dem seit Jahren anhaltenden Fachkräftemangel, dass zufriedene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auch eine stärkere Bindung zu ihrem Arbeitgeber verspüren und versuchen mit verschiedenen Maßnahmen die Arbeitszufriedenheit ihrer Angestellten langfristig zu erhöhen und somit etwaigen Fluktuationen entgegenzuwirken.
Wie der Arbeitszufriedenheitsindex von AVANTGARDE Experts zeigt, scheint es deutschen Firmen seit mehreren Jahren bereits gut zu gelingen, mit geeigneten Maßnahmen die Zufriedenheit ihrer Belegschaft auf einem kontinuierlich hohen Niveau zu halten. So stieg der Index in den letzten Jahren stetig an und erreichte 2019 einen Wert von 7,22 - bei einer Werteskala von 1 (vollkommen unzufrieden) bis 10 (vollkommen zufrieden). Insgesamt sind, der diesjährigen Umfrage zufolge, fast drei Viertel der Befragten mit ihrem Job und den damit verbundenen Arbeitsbedingungen zufrieden und dies obwohl die allgemeine Arbeitsbelastung, andauernder Stress und die Zahl der von Burnout-Betroffenen in Deutschland vermeintlich stetig zunimmt. Die diesjährige Studie zeigt im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren sogar einen stark gegenläufigen Trend, da sich 2019 fast die Hälfte der Befragten eher unterfordert fühlt und ihr Potential nicht ausgeschöpft sieht. 2018 fühlte sich noch über die Mehrheit der Studienteilnehmer und Studienteilnehmerinnen (68%) stark gefordert bis überfordert.

2019 hingegen empfinden nur noch knapp 15% eine Überforderung. Dieses verschenkte Potential sollten deutsche Arbeitgeber nicht außer Acht lassen, denn die Studie zeigt einen deutlichen positiven Zusammenhang zwischen Zufriedenheit und neue Herausforderungen. Folglich können Firmen durch das Schaffen neuer Herausforderungen nicht nur davon profitieren, dass die Kapazitäten ihrer Angestellten besser ausgeschöpft werden, sondern dadurch gleichzeitig die Zufriedenheit ihrer Beschäftigten noch stärker erhöhen.

Junge Angestellte – Lust auf Veränderung

Doch auch wenn die Arbeitszufriedenheit über die vergangenen Jahre konstant hoch ist und sich ein Großteil der Angestellten eher unter- als überfordert sieht, spielen immer mehr Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen mit dem Gedanken den aktuellen Job gegen eine neue Position einzutauschen. Insbesondere die Unter-30-jährigen verspüren einen großen Wechselwillen – laut der Studie von AVANTGARDE Experts strebt fast die Hälfte von ihnen einen Jobwechsel in den nächsten sechs Monaten an!
Dass die Wechselmotivation durch die Zufriedenheit mit der aktuellen beruflichen Tätigkeit beeinflusst wird, bestätigen auch die Ergebnisse der Studie bei der Unterteilung der Befragten nach Altersgruppen. Hier zeigt sich bei jüngeren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen (18 bis 39 Jahre) eine etwas geringere Zufriedenheit, als bei älteren Angestellten (40-69 Jahre). Jedoch unterschätzen noch viele Personalentscheider die steigende Wechselwilligkeit ihrer Angestellten. So glauben die im Rahmen der AVANTGARDE Experts Studie befragten Führungskräfte, dass nur etwa jeder bzw. jede Fünfte aktuell an einen Jobwechsel denkt.
Dies kann dazu führen, dass aufgrund dieser fehlerhaften Annahme zu wenig Maßnahmen für die anhaltende Zufriedenheit der Angestellten ergriffen werden. Doch welche Faktoren beeinflussen tatsächlich am stärksten die Zufriedenheit der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Deutschland und wie lässt sich die Bindung an das eigene Unternehmen erhöhen?

Zufriedenheit und Wechselmotivation – Money rules!

Trotz des viel diskutierten Gesinnungswandels der jüngeren arbeitenden Bevölkerung, insbesondere der Generation Y, bei denen das „Warum?“ hinter der eigenen Tätigkeit immer deutlicher in den Vordergrund rückt und immaterielle Unternehmens-Benefits, wie die Option auf ein Sabbatical oder ortsungebunden arbeiten zu können von Relevanz sind, zeigt die Studie von AVANTGARDE Experts dennoch generationsübergreifend ein recht einheitliches Bild von den wahren Motivatoren für Zufriedenheit und den Willen seinen Job zu wechseln.

Zwar gewinnen Faktoren, wie flexiblere Arbeitszeiten und einem guten kollegialen Miteinander immer mehr an Bedeutung, doch steht unangefochten an erster Stelle mit deutlichem Abstand zu den anderen Faktoren bereits seit der ersten durchgeführten Arbeitszufriedenheitsstudie von AVANTGARDE Experts vor vier Jahren das Gehalt.
Über 60% der Befragten gaben an, dass ein besseres Gehalt der wichtigste Baustein ihrer Zufriedenheit am Arbeitsplatz ist und über ein Drittel würde sich durch ein attraktives Gehaltsangebot auch zu einem Jobwechsel entschließen. Zwar zeigen die Ergebnisse der Studie, dass sowohl die Zufriedenheit, als auch der Wechselwille durch eine Vielzahl an verschiedenen Komponenten, wie z.B. die Übernahme von Personalverantwortung beeinflusst wird, doch sollten Unternehmen bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, sowie dem Binden der bereits bestehenden Belegschaft weiterhin monetäre Anreize als ein wichtiges Instrument sehen.

Die gesamte „Quo Vadis – Arbeiten in Deutschland?“-Studie 2019 von AVANTGARDE Experts findest Du hier.

Wenn auch Du Lust auf eine berufliche Veränderung hast, dann schau in unserer Jobbörse vorbei. Hier findest Du viele spannende offene Stellen aus über zehn verschiedenen Skill-Bereichen, darunter Marketing, IT, Engineering sowie Office & HR.

Auch wir, AVANTGARDE Experts, sind immer auf der Suche nach engagierten Team-Mitgliedern. Schau gerne vorbei, vielleicht ist hier etwas Passendes für Dich dabei.

 

Quellen:

https://www.spiegel.de/karriere/statistisches-bundesamt-die-deutschen-arbeiten-immer-mehr-a-1050139.html

https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/24-jahre-schlafen-dafuer-geht-unsere-lebenszeit-drauf-3136732.html

Bildnachweis: Titelbild: © canva.com, Bild 1: © canva.com, Bild 2: © canva.com