Magazin
Karriere, Work-Life-Balance und Lifestyle – mit unserem Magazin bleibst Du up-to-date.

Weiter-/ Fortbildungsmöglichkeiten: So findest Du einen seriösen Karrierecoach

12.06.2018
Drei Karrierecoaches

Für die Erwachsenenbildung sind professionelle Berufscoachings unverzichtbar: Denn sie helfen Deiner Karriere effektiv auf die Sprünge. Um Dich bei der Suche nach dem richtigen Karrierecoaching zu unterstützen, haben wir mit Dr. Annette Kompa von der Haufe-Akademie gesprochen. Sie hat uns verraten, warum die Wahl des richtigen Coaches gut überlegt sein sollte, wie Du einen seriösen Karrierecoach erkennst und worauf es bei der Planung Deiner Weiterbildung mit dem Coach Deiner Wahl ankommt.

Karrierecoach oder Jobcoach? Der Unterschied einfach erklärt

Bevor Du nach einem professionellen Coaching für Deine berufliche Weiterbildung suchst, solltest Du Dir den Unterschied zwischen einem Karrierecoach und einem Jobcoach bewusst machen. Denn möglicherweise bietet der Coach Deiner Wahl nicht die Unterstützung, die Du suchst.

Der Jobcoach

„Jobcoach“ ist eine offizielle Berufsbezeichnung. Im Auftrag von Jobcentern oder der Agentur für Arbeit handelt es sich hierbei um Coaches, die Menschen unterstützen, denen es seit Längerem nicht gelingt einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachzugehen. Jobcoaches sind also von öffentlichen Ämtern autorisierte Coaches. Ihr Arbeitsschwerpunkt besteht darin, Bewerbungsprozesse zu unterstützen und deren Erfolg sicherzustellen.

Der Karrierecoach

Die Bezeichnung „Karrierecoach“ ist hingegen nicht geschützt. Viele Coaches verwenden sie, um deutlich zu machen, dass ihre Kompetenz darin besteht, Interessenten zu helfen, ihre Karriere im Sinne des Berufscoachings voranzutreiben. Dazu gehören beispielsweise Coachings zu den Themen Führung im Unternehmen oder Konfliktmanagement. Allerdings verwenden einige Karrierecoaches auch die Bezeichnung „Jobcoach“, um ihr Profil zu umreißen, was oftmals Unklarheit stiftet.

Das richtige Karrierecoaching finden – Interview mit Dr. Annette Kompa von der Haufe Akademie

Unsere Interviewpartnerin
Dr. Annette Kompa, Haufe AkademieDr. Annette Kompa ist Consultant für Leadership & HR bei der Haufe Akademie. Als promovierte Theologin und mit über 10 Jahren Erfahrung als Fachreferentin für Führung, Unternehmenskultur und Change-Management, ist sie seit 2014 für die Haufe Akademie tätig. Zunächst als Produktmanagerin verantwortlich für Führungsthemen und Coaching, berät sie ihre Kunden seit 2016 als Consultant dazu, was sie am meisten bewegt: Ganzheitliche Führungskräfte-Qualifizierung und Coaching – in einer vom ständigen Wandel geprägten Zeit.

Warum sich ein genauer Blick lohnt

Auf der Suche nach dem passenden Karrierecoach solltest Du genau vorgehen, denn eine unüberlegte Wahl kann schnell zu Unzufriedenheit führen.

AVANTGARDE Experts: Frau Dr. Kompa, warum sollte man genau hinschauen, wenn man auf der Suche nach dem passenden Karrierecoach ist?

Dr. Annette Kompa: Für die Auswahl eines Karrierecoaches gilt dasselbe wie für die Auswahl eines Arztes oder eines Therapeuten: Wir sehen uns den Menschen, dem wir uns anvertrauen möchten, sorgfältig an. Da die Dienstleistung des Coachings auf einem Vertrauensvorschuss und dem Aufbau einer Beziehung basiert, muss die Chemie stimmen. Setze ich auf den Falschen, kostet mich diese Fehlentscheidung unnötig Zeit und kann zu Irrwegen führen.

AVANTGARDE Experts: Gibt es bestimmte Voraussetzungen, die man erfüllen muss, um sich als Coach bezeichnen zu können?

Dr. Annette Kompa: Der Begriff „Coach“ ist nicht geschützt. Bei der Auswahl eines Coaches ist daher entsprechende Vorsicht geboten. Auch der umgangssprachliche „Jobcoach“ ist keine geschützte Bezeichnung, deshalb verwende ich diesen Begriff auch nicht. Dieser Bezeichnung am nächsten kommt wohl der Begriff „Karrierecoach“. Diesen benutzen einige unserer Coaches, um zu verdeutlichen, dass sie mit ihrer Kompetenz ihre Klienten bei den nächsten beruflichen Schritten begleiten und unterstützen – meist innerhalb eines Unternehmens.

So erkennst Du seriöses Karrierecoaching

Es gibt eine Reihe von Aspekten, die beim Beurteilen der Kompetenz eines Karrierecoaches hilfreich sind. Dabei sollte es aber auch zwischenmenschlich zwischen den Beteiligten passen.

AVANTGARDE Experts: Wie gehe ich am besten vor, um einen seriösen Karrierecoach zu finden? Gibt es bestimmte Schritte, die dabei zu beachten sind?

Dr. Annette Kompa: Man sollte sich sehr genau informieren, woher ein Coach seine Kompetenz bezieht und wie er auftritt. Dabei ist es hilfreich, die folgenden Fragen zu klären:

  • Welche Vorerfahrung hat er mit Berufswahl und Berufsweg, beispielsweise als Ausbilder, Personaler oder Personalberater?
  • Wie viel Erfahrung hat er als Coach?
  • Besitzt er eine qualifizierte Coaching-Ausbildung und gegebenenfalls passende Zusatzqualifikationen, wie zum Beispiel eine zum Karrierecoach?
  • Für welche Institute hat er bereits gearbeitet?
  • Gibt es Referenzen, die man anfragen kann?

All das sind wichtige Anhaltspunkte – letztlich weiß man aber erst nach einem persönlichen Zusammentreffen, ob es wirklich passt.

Erwachsenenbildung im Büro

AVANTGARDE Experts: Wie gehen Sie selbst bei der Auswahl von Coaches für die Haufe Akademie vor? Worauf legen Sie besonderen Wert und warum?

Dr. Annette Kompa: Wir erwarten eine anerkannte Coaching-Ausbildung und weitere thematisch nahestehende Qualifikationen, möglichst im Rahmen eines Erstberufs im Personalumfeld oder Ähnliches. Sehr hilfreich ist für einen Coach, der in den Pool der Haufe Akademie aufgenommen werden möchte, Führungserfahrung, denn bei uns bildet der Bereich Führungskräfte-Coaching noch immer einen wichtigen Schwerpunkt. Außerdem setzen wir mehrjährige Berufserfahrung als Coach voraus, bevor wir jemanden für uns einsetzen. Von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig, ist die Zertifizierung durch einen der anerkannten Fachverbände wie der International Coach Federation oder dem Deutschen Bundesverband Coaching e.V.

Darüber hinaus legen wir großen Wert auf die Anerkennung der Ethikrichtlinien der Haufe Akademie. Wir müssen uns darauf verlassen können, dass der Coach in unserem Sinne professionell arbeitet. Dazu gehört es, unseren Kunden Vertraulichkeit, Zielorientierung, zeitliche Begrenzung, methodische Klarheit, eine redliche Vorgehensweise sowie das Ziel, in die Eigenverantwortung geführt zu werden, zu gewährleisten.

AVANTGARDE Experts: Was zeichnet ein seriöses Karrierecoaching aus?

Dr. Annette Kompa: Seriöses Coaching braucht generell Gewissenhaftigkeit, Dienstleistungsorientierung sowie eine angemessene Qualifikation und viel Erfahrung. Es zeichnet sich zudem durch Empathie bei gleichzeitiger professioneller Distanz aus. Sehr wichtig ist auch, dass Coach und Coachee sich miteinander wohlfühlen. Bei der Haufe Akademie bieten wir unseren Coaching-Kunden daher immer an, zuerst ein kostenfreies Kennenlerngespräch mit dem ihnen vorgeschlagenen Coach zu führen. So können sowohl Coachee als auch Coach feststellen, ob eine vertrauensvolle Arbeitsbeziehung vorstellbar ist.

Ein Beispiel dafür ist unser s.mile-Projekt, bei dem mittlerweile 15 Menschen aus unterschiedlichsten Branchen für zwei Jahre unbegrenzten Zugriff auf das gesamte Qualifizierungsprogramm der Haufe Akademie erhalten und dabei von einem Coach begleitet werden. Die Coaches spielen hier eine zentrale Rolle bei der Definition von persönlichen und beruflichen Entwicklungszielen. Die Menschen bei s.mile befinden sich in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen und befassen sich mit verschiedenen Fragestellungen.

Wir haben viel Zeit in die Auswahl der Coaches investiert, in einigen Fällen auch den Coach gewechselt, um eine gute Passung sicherzustellen. Und es hat sich gelohnt: Wir durften in den vergangenen Monaten erstaunliche Entwicklungen und Erfolgsgeschichten miterleben: Wie Menschen neuen Mut gefasst haben, neue Wege gegangen sind, mutige Entscheidungen getroffen haben und immer mehr in ihr Potential gefunden haben. Der Coach war und ist dabei ein zentraler Bezugspunkt.

Coaching mit Gruppe

AVANTGARDE Experts: Wie kann ich die fachliche Kompetenz eines Coaches für die Erwachsenenbildung prüfen?

Dr. Annette Kompa: Ich empfehle Interessierten, sich gründlich über die Qualifikationen und Berufserfahrung sowie die Zertifizierung durch einen anerkannten Coaching-Fachverband zu informieren. Auch Referenzen sollten in einem Informationspaket nicht fehlen sowie das Angebot, mit ehemaligen Klienten sprechen zu können.

AVANTGARDE Experts: Sollte ich bei der Wahl des Coaches auf eine besondere Methodik achten?

Dr. Annette Kompa: Die Methodik ist zweitrangig. Wichtiger sind die Erfahrung, die Referenzen und eine solide Qualifikation des Coaches sowie die Chemie zwischen Coach und Coachee.

AVANTGARDE Experts: Gibt es eine besonders sichere Art der Suche nach einem seriösen Karrierecoach?

Dr. Annette Kompa: Eine sehr wichtige Quelle ist nach wie vor die persönliche Empfehlung. Ich rate, sich im Bekannten- oder Kollegenkreis oder im beruflichen Netzwerk umzuhören.

Unseriöse Coachings erkennen

Um unseriöse Coachings zu erkennen, sind die Methodik und der Umgang des Coaches mit seinem Klienten ausschlaggebend.

AVANTGARDE Experts: Welche Anzeichen deuten darauf hin, dass ein Coach unseriös arbeitet?

Dr. Annette Kompa: Unprofessionelles Vorgehen kann sich auf mehrere Arten bemerkbar machen: Erklärt der Coach beispielsweise die Methoden zu Beginn nicht oder weicht er ohne Absprache vom vereinbarten Ziel ab, ist das nicht in Ordnung. Weitere Anzeichen für unseriöses Arbeiten des Coaches sind, wenn er einen hohen eigenen Redeanteil hat, Abhängigkeiten erzeugt, sich und seine Leistung in den Mittelpunkt stellt, dabei nur selten Fragen stellt, wenig zuhört und somit dem Coachee keinen Raum lässt.

AVANTGARDE Experts: Worauf sollte man sich im Rahmen eines Coachings keinesfalls einlassen?

Dr. Annette Kompa: Professionelle Coaches weisen auf ihre Spezialisierung bezüglich bestimmter Themen und Zielgruppen hin und kennen auch ihre Grenzen. Behauptet ein Coach, alle Situationen oder Themen coachen zu können, ist Vorsicht geboten. Ebenso, wenn allgemeingültige Wahrheiten und Floskeln vorgebracht werden, anstatt an konkreten Lösungsansätzen zu arbeiten. Ebenfalls eine Grenzüberschreitung sind Fragen, die einen deutlich therapeutischen Charakter haben – zum Beispiel Fragen nach Kindheitserfahrungen oder Zuschreibungen wie „Sie sind in meinen Augen ein …“ oder „Ich denke, Sie sollten das und das tun …“. Dazu gehören natürlich auch alle Formen der Entmündigung.

Gespräch mit Karrierecoach

Konkrete Planung des Karrierecoachings

Bei der genauen Planung von Inhalten, Umfang und dem Honorar für das Berufscoaching sollte man so konkret wie möglich sein und alle diesbezüglichen Punkte rechtzeitig klären.

AVANTGARDE Experts: Was gehört inhaltlich oder organisatorisch zu einem professionellen Coaching?

Dr. Annette Kompa: Inhaltlich kommt es auf folgende Eckpunkte an:

  • eine klare Abgrenzung des Themas,
  • einen deutlichen Auftrag,
  • zeitliche Begrenzung,
  • feste Abmachungen bezüglich der Spielregeln,
  • Transparenz in Bezug auf die Methodik sowie Vertraulichkeit.

Auf der organisatorischen Seite erfordert professionelles Coaching das Einhalten der vereinbarten Zeiten, Sicherstellen eines ruhigen, angenehmen Ortes wie beispielsweise eines Coaching-Raumes oder Büros – öffentliche Plätze, Parks oder Cafés sind denkbar ungeeignet – sowie eine verbindliche Regelung der Zahlungsmodalitäten.

AVANTGARDE Experts: Wie hoch ist ein realistisches Gehalt, das ein seriöser Karrierecoach verlangt?

Dr. Annette Kompa: Es ist schwierig, hier konkrete Zahlen zu nennen, denn es gibt keine pauschale Antwort. Die Honorare für Coaches sind von vielen Faktoren abhängig, so beispielsweise von der Qualifizierung und Berufserfahrung, oder davon, wer und zu welchem Anlass gecoacht wird – Berufseinsteiger, Auszubildende, Wiedereinsteiger, Existenzgründer, Selbstständige, Führungskräfte oder das (Top-)Management. Ebenso spielt es eine Rolle, wie viele Stunden benötigt werden, und ob es sich um Coaching im Auftrag von Unternehmen oder von Privatpersonen handelt. Einen ersten Anhaltspunkt für ein realistisches Gehalt können verschiedene Untersuchungen zu Coaching-Honoraren liefern. Wer einen Coach sucht, sollte die Honorarfrage auf alle Fälle vor Beginn des Coachings klären.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Dr. Kompa für die spannenden Einsichten und Hilfestellungen für die Suche nach dem richtigen Karrierecoach!

Karrierecoach und Coachee

Anlaufstellen bei der Suche nach einem Karrierecoach

Auf der Suche nach einem professionellen Business-Coach empfehlen wir Dir die folgenden Anlaufstellen. Alle der hier genannten Verbände und Institutionen achten auf hohe Qualitätsstandards bei den beteiligten Coaches und Trainern.

  • Haufe Akademie: Die Haufe Akademie bietet im Rahmen ihres Angebots für Fachkräfte und Führungspersonal eine Vielzahl an Möglichkeiten in der Erwachsenenbildung an. Dazu gehören unter anderem Seminare, Trainings und Lehrgänge, bei denen geprüfte Trainer, Berater und Coaches tätig sind. Thematische Schwerpunkte bilden im Programm der Haufe Akademie die Kompetenzerweiterung von Fach- und Führungskräften, Zukunftsgestaltung für Unternehmen und Transfer-Coaching, bei welchen feste ethische Richtlinien grundlegend für die Gestaltung der Weiterbildungsmaßnahmen sind.
  • Coach-Suche der Rauen-Datenbank: Hier kannst Du gezielt nach professionellen Coaches in Deiner Umgebung suchen und dabei nach verschiedenen Kompetenz-Schwerpunkten wie Führungsberatung, Konflikt-/Krisenmanagement, Change-Management und vielem mehr filtern.
  • Deutscher Bundesverband Coaching e.V. (DBVC): Der DBVC versammelt professionelle Coaches, Ausbilder, Wissenschaftler und Unternehmen, um gemeinsam wichtige Fragen und Probleme der Coaching-Branche zu erarbeiten. Persönlich kannst Du die Zusammenarbeit dieser verschiedenen Perspektiven und Felder gezielt für Deine professionelle Weiterbildung verfolgen.
  • Deutscher Verband für Coaching und Training e.V. (dvct): Der dvct ist mit etwa 1600 Mitgliedern der größte Fachverband für Coaching und Training im deutschsprachigen Raum. Hier werden Coaches und Trainer gezielt ausgebildet. Dabei wird auf eine hohe Qualität der Aus- und Weiterbildungen geachtet.
  • Deutsche Gesellschaft für Karriereberatung e.V. (DGfK): Neben gezielten Schulungen und Weiterbildungen in den Bereichen Führungsqualitäten und Business Management bietet die DGfK auch weitere Möglichkeiten für Unternehmen und Privatpersonen, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Neben Talentmanagement und Mitarbeiterentwicklung gibt es auch Beratungsprogramme zu den Bereichen Outplacement und Burn-Out-Prävention.
  • European Coaching Association e.V. (ECA): Bei der ECA handelt es sich um einen europaweit agierenden Berufsverband für Coaches und Trainer, der seit 1994 existiert. Die Mitglieder der ECA sind selbständig oder hauptberuflich als Coaches tätig, wobei die gezielte ECA-Lizenzierung eine fundierte Ausbildung und Berufserfahrung garantiert.
  • International Coach Federation (ICF): Beim ICF handelt es sich um den weltweit größten Coaching-Verband, der als Non-Profit-Organisation organisiert ist. Der Verband setzt sich für die Professionalisierung von Coachings ein und verfolgt dabei auch ethische Richtlinien für die Definition und Philosophie von Coachings. Zum Coach-Pool des ICF gehören weltweit mehr als 15.000 Coaches.

 

Wir wünschen Dir bei Deiner Suche nach einem seriösen Karrierecoach viel Erfolg. Wenn Du Dich weiter zu diesem Themengebiet informieren möchtest, empfehlen wir Dir einen Blick in unsere Artikel „Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Online-Marketing“ und „Berufliche Weiterbildung“: Hier bieten wir Dir weitere interessante Fakten und hilfreiche Tipps zum Thema Erwachsenenbildung. Auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen findest Du in der unserer Jobbörse übrigens viele spannende Angebote. Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Bildnachweis: Titelbild: © gettyimages/NKS_Imagery, Bild 1: © Haufe Akademie, Bild 2: © gettyimages/Ridofranz, Bild 3: © gettyimages/GaudiLab, Bild 4: © gettyimages/alvarez, Bild 5: © gettyimages/fizkes.

12.06.2018

Neuen Kommentar schreiben

Verwandte Artikel

zurück nach oben