Online-Marketing-Weiterbildung & -Fortbildung: Deine Möglichkeiten
Magazin
Karriere, Work-Life-Balance und Lifestyle – mit unserem Magazin bleibst Du up-to-date.

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Online Marketing: Ein Überblick

08.05.2018
Junge Beschäftigte lernen mit Post-Its

Du suchst eine neue Herausforderung im Job? Oder willst Dich beruflich sogar ganz umorientieren? Wir zeigen Dir, welche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten es im Online Marketing gibt und geben Dir Tipps, wie Du ein Angebot mit hoher Qualität erkennst und genau das richtige für Dich heraussuchst.

Das richtige Angebot: Fort- oder Weiterbildung?

Sowohl Fort- als auch Weiterbildungen sind Bildungsmöglichkeiten, mit denen Du Deinen beruflichen Horizont erweitern kannst. Denn auch wenn diese Begriffe umgangssprachlich oft synonym genutzt werden, handelt es sich dabei um verschiedene Angebote, die einem unterschiedlichen Zweck dienen. Das ist wichtig zu wissen, denn dieser entscheidet letztlich auch darüber, in welchem Umfang und von wem eine Bildungsmaßnahme finanziert wird.

Die Weiterbildung

Um Dich beruflich neu zu orientieren, kannst Du Dich in Deinem Beruf zusätzlich qualifizieren, einen bestimmten Abschluss erwerben oder eine komplette Umschulung durchführen. In all diesen Fällen handelt es sich um eine berufliche Weiterbildung. Unter den Begriff fällt auch die Einarbeitung in ein bestimmtes Berufsfeld oder das allgemeine Vermitteln von neuen beruflichen Inhalten.

Das macht die Weiterbildung aus:

  • Eine Weiterbildung muss nicht im direkten Bezug zum Job stehen. Damit wird also kein konkreter betrieblicher Zweck verfolgt.
  • Hast Du bereits Vorkenntnisse in dem Bereich gesammelt, dient die Weiterbildung dazu, diese Kenntnisse zu vertiefen oder Dich auf einen weitläufigeren Wissensstand zu bringen. Es geht darum, Zusatzqualifikationen zu erwerben und eine erste Vorbildung zu erweitern.
  • Die Weiterbildung kann aber auch ohne Vorbildung geschehen. Sie dient dann dazu, neue Berufsfelder kennenzulernen oder bislang unbekannte Tätigkeiten zu erlernen.
  • Beim erfolgreichen Beenden der Weiterbildung erhältst Du in den meisten Fällen ein Zertifikat oder einen Abschluss.
  • Zu den typischen Weiterbildungsmaßnahmen zählen zum Beispiel Fernstudienlehrgänge, Umschulungen oder Business-Sprachkurse. Häufig haben sie eine lange Dauer.
  • Wissenswert: Für Weiterbildungen kann man in den meisten Fällen finanzielle Unterstützung vom Staat bekommen. Dafür kannst Du Dich zum Beispiel an die Agentur für Arbeit wenden.

Die Fortbildung

Die Fortbildung ist eine besondere Form der Weiterbildung, durch die der aktuelle Job um neue, gezielte Kenntnisse ergänzt, angepasst und erweitert werden soll. Es geht also immer um den gezielten Erwerb weiterführender Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für das Ausüben neuer, bevorstehender Aufgaben im aktuellen Beruf abzielen.

Das macht die Fortbildung aus:

  • Die Fortbildung ist eine besondere Form der beruflichen Weiterbildung. Der Begriff „Fortbildung“ ist auch im Berufsbildungsgesetz (BBiG) festgelegt.
  • Im Gesetz ist eindeutig geregelt, dass die Fortbildung die bisherige Berufsbildung anpassen, erweitern, erhalten oder für den beruflichen Aufstieg ausbauen soll. Die Fortbildung zielt also auf die Erhaltung, Erweiterung und technische Anpassung der aktuellen Qualifikationen im Job.
  • In der Regel werden die Fortbildungskosten vom Arbeitgeber getragen. Schließlich ist es auch in seinem Interesse, dass Du die neuen Aufgaben und Herausforderungen in Deinem Beruf gut meistern kannst.
  • In den meisten Fällen ist eine Fortbildung deutlich kürzer als eine Weiterbildung.

Gruppe von Menschen in einem Seminar

Weiterqualifizierungsmöglichkeiten im Online Marketing

Im Online Marketing gibt es viele Möglichkeiten, wie Du Deinen beruflichen Horizont erweitern kannst, denn das Berufsfeld ist sehr breit aufgestellt und bietet von sich aus viele Spezialisierungs- und Weiterqualifizierungsmöglichkeiten. Sowohl als Weiterbildung als auch als Fortbildung gibt es deshalb viele verschiedene Angebote. Um Dir einen Überblick zu verschaffen und den Einstieg in Deine Suche zu erleichtern, haben wir hier einige der beliebtesten Angebote für Dich zusammengefasst.

Beliebte Weiterbildungsangebote

Mit einer Weiterbildung kannst Du Dich für Online Marketing im Allgemeinen, aber auch für bestimmte Teilbereiche des Online Marketings qualifizieren. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Du zum Beispiel aus einer anderen Berufssparte kommst oder zwar Online Marketing betreibst, aber bisher nicht konkret dafür ausgebildet wurdest. Die Weiterqualifizierung kann Dir helfen, Grundlagenwissen über Online Marketing aufzubauen oder neue Kenntnisse in einem bestimmten Online-Marketing-Bereich, wie zum Beispiel dem Content Marketing, zu erhalten.

Weiterbildungen sind nicht staatlich geregelt, deshalb können Bildungsanbieter komplett unterschiedliche Angebote und Inhalte anbieten. Einige Institute richten sich allerdings an bestimmte Berufsgruppen und setzen zum Beispiel Schwerpunkte auf unterschiedliche Themen. Meist unterscheiden sich die Angebote aber nicht wesentlich voneinander. Die Kosten für die Weiterbildung können, abhängig von Anbieter, Stadt, Art und Dauer, bis zu mehreren Tausend Euro betragen.

Online Marketing Manager oder Consultant

Mit einer Weiterbildung zum Online Marketing Manager lernst du das gesamte Spektrum des Online Marketings kennen. Bei manchen Anbietern wird die Weiterbildung auch unter dem Namen Online Marketing Consultant angeboten. Sie ist sehr breit aufgestellt und vermittelt Dir ein erstes Grundlagenwissen über Möglichkeiten, Aufgaben, rechtliche Grundlagen und Tools, die Du in dem Berufsbereich brauchst.

Je nachdem, bei welchem Bildungsanbieter Du die Weiterbildung durchführst, lernst Du zum Beispiel über Social Media Marketing, Mobile Marketing, Video Marketing, SEO, SEM, OnPage- und OffPage-Optimierung, Google AdWords und Google Adsense. Aber auch Themen wie App-Entwicklung, Onlinerecht und Datenschutz stehen häufig auf dem Studien- oder Weiterbildungsplan.

Meist besteht die Weiterbildung aus mehreren Modulen, die Du über einen Zeitraum von mehreren Monaten in Präsenz- oder Online-Lektionen bearbeitest, bei denen Du in den meisten Fällen aber auch persönlich betreut wirst und Deinem Dozenten Fragen stellen kannst. Wichtig sind dafür gute PC-Kenntnisse und ein sicherer Umgang mit Online-Marketing-Tools. Häufig wird die Weiterbildung aber auch als mehrtägiger Lehrgang angeboten.

Für die Weiterbildung kannst Du auch einen IHK-Abschluss erhalten. Mit einer erfolgreich abgeschlossen Prüfung erhältst Du dann ein Zertifikat mit dem Titel „Online Marketing Manager (IHK)“ oder „Online Marketing Consultant (IHK)“.

Social Media Manager

Eine Weiterbildung zum Social Media Manager spezialisiert Dich im Umgang mit den gängigen Social-Media-Plattformen und behandelt wichtige Analyse-Tools sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen des Berufes. Mit diesen Themen befasst Du Dich meist als Teil des Ausbildungsangebots:

  • Social-Media-Netzwerke und -Plattformen
  • Social Media Monitoring & Tools
  • Kommunikationsstrategien
  • Entwickeln von Guidelines
  • Community-Management
  • Krisenkommunikation im Social Web
  • Marketing und Werbung
  • Datenschutz
  • Urheberrecht
  • Marken- und Wettbewerbsrecht

Bei den meisten Anbieter wird die Weiterbildung als Fernstudium angeboten, das in einem Zeitraum von drei bis sechs Monaten abgeschlossen werden kann. Es ist in der Regel als Teilzeit- oder Vollzeitstudium konzipiert. Meist steht am Ende des Studiums eine Abschlussprüfung und/oder eine Projektarbeit an. Nach dem erfolgreichen Bestehen bekommst Du das Zertifikat „Social Media Manager“ überreicht.

Frauen arbeiten am Laptop

Content Manager

Die Weiterbildung zum Content Manager ermöglicht es Dir, vertiefte Kenntnisse im Bereich Online-Redaktion und Content Marketing zu erhalten. Content Manager planen, erstellen und verwalten Online-Portale, erstellen selbst Inhalte, pflegen sie und verbreiten sie. Sowohl kreative als auch strategische und technische Fähigkeiten sind dafür Voraussetzung.

In der Weiterbildung lernst Du die verschiedenen Content-Formen und -Formate kennen und erfährst unter anderem, wie Du einen lebendigen Redaktionsplan für Deine Zielgruppe erstellst, eine Content-Strategie ausarbeitest, multimediale Inhalte aufbereitest und diese am besten verbreitest. Auch hier steht bei guten Ausbildungsangeboten außerdem das Kennenlernen wichtiger Tools und der rechtlichen Rahmenbedingungen auf dem Ausbildungsplan.

Die Ausbildung ist noch nicht ganz so verbreitet, inzwischen gibt es aber bereits einige Anbieter von Fernstudiengängen zum Content Manager, zum Beispiel am Institut für Lernsysteme (ILS), der Social Media Akademie oder der Studiengemeinschaft Darmstadt. Auch der Abschluss mit dem IHK-Zertifikat „Content Marketing Manager (IHK)“ ist bei vielen Weiterbildungsanbietern möglich.

Beliebte Fortbildungsangebote

Auch das Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten ist im Bereich des Online Marketings sehr breit aufgestellt. Fortbildungen werden meistens als Webinare, Workshops oder Seminare angeboten. Sie können nur wenige Stunden, aber auch über mehrere Tage andauern. Grundsätzlich sind sie damit aber deutlich kürzer als die klassische Weiterbildung und deshalb meistens auch günstiger.

Es geht bei der Fortbildung darum, sich in einem bestimmten Bereich des aktuellen Jobs zu spezialisieren und vorhandene Kenntnisse in einem bestimmten Bereich des Berufs zu vertiefen. Meist werden Fortbildungen deshalb in Angebote für Einsteiger und für Fortgeschrittene unterteilt.

Hier ist ein Überblick über mögliche, beliebte Online-Marketing-Themen, in denen Du Dich fortbilden kannst:

  • Google Analytics
  • SEO-Vertiefungen
  • Facebook-Ads
  • Google AdWords
  • Google Tag Manager
  • OnPage-SEO
  • Bloggen
  • Schreibtraining
  • Medien- / IT-Recht
  • Der perfekte Facebook-Post
  • YouTube Marketing
  • Instagram Marketing

Ganz egal, ob Du Dich für die Arbeit mit einem bestimmten Tool qualifizieren oder vertiefte Kenntnisse in einem bestimmten Bereich, wie zum Beispiel dem Tool Google Analytics, erhalten willst – da es eine große Bandbreite an verschiedenen Anbietern und Fortbildungsmöglichkeiten gibt, wirst Du sicherlich auch für Dein spezielles Interessengebiet fündig. Welche Anlaufstellen es für Fortbildungsangebote gibt, zeigen wir Dir später in unserem Artikel.

Das Zeitmanagement

Eine der wichtigsten Aspekte bei der Suche nach dem richtigen Angebot ist der Zeitaufwand. Wie Du gesehen hast, umfasst das Weiterbildungsangebot im Bereich Online Marketing zahlreiche Kurse, Seminare und Lehrgänge unterschiedlicher Akademien, Institute und Hochschulen. Ebenso unterschiedlich sind die Angebote deshalb auch in Bezug auf Ablauf und Dauer.

Viele Weiterbildungsangebote sind als Online-Fernstudiengänge oder Seminare konzipiert, zum Teil werden aber auch Präsenzkurse dazu angeboten. Andere sind wiederum als klassische Lehrgänge aufbereitet.

Die meisten Fortbildungen finden als Workshops oder Seminare vor Ort statt. Dann kommt es darauf an, welche Möglichkeiten es dafür in Deiner Nähe gibt. Viele kurze Fortbildungen gibt es aber auch als Webinare, die Du einfach von zu Hause aus oder aus Deinem Büro absolvieren kannst. Überlege Dir am besten vorab, wieviel Zeit Du für Deine Fort- oder Weiterbildung aufbringen kannst. Erst dann solltest Du mit der konkreten Suche beginnen.

Workshop mit aktiven Seminarteilnehmern

Die Anerkennung

Im Gegensatz zu akademischen Abschlüssen gibt es für Weiter- und Fortbildungen keine einheitlichen staatlichen Regelungen. Im Gegenteil, Richtlinien und Standards sind im Weiterbildungsbereich kaum vorhanden. Es werden allerdings von fast jeder Hochschule oder Akademie institutsspezifische Zertifikate vergeben, die sich in Bekanntheit und Ansehen auf dem Arbeitsmarkt aber stark unterscheiden können.

Studienabschluss

Einige Weiterbildungen sind als Studium ausgelegt, wie zum Beispiel Fernlehrstudiengänge. Neben dem Beruf kann meist als Teilzeitstudium und in Abendkursen studiert werden. Sie schließen normalerweise mit einer Abschlussprüfung ab, woraufhin Du einen offiziellen Studienabschluss und Titel erlangst, zum Beispiel einen „Bachelor of Arts“ oder „Bachelor of Science“. Ein solcher Studienabschluss genießt auf dem Arbeitsmarkt ein hohes Ansehen.

IHK-Zertifikat

Im Weiterbildungsbereich nehmen die Abschlüsse der IHK einen hohen Stellenwert ein. Denn der Bildungsanbieter ist auf dem Arbeitsmarkt sehr bekannt und bei Arbeitgebern angesehen. Im Bereich Online-Marketing kannst Du bei der IHK zum Beispiel die Abschlüsse „Online Marketing Manager/in (IHK)“, „Social Media Manager/in (IHK)“ oder „Content Marketing Manager/in (IHK)“ erwerben.

ZFU-Siegel

Für die Wertigkeit und Qualität eines Weiterbildungs- oder Fortbildungsanbieters spricht auch das Siegel der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU). Es weist nach, dass ein Lehrgang staatlich zugelassen ist und im Hinblick auf die Qualität bestimmten Kriterien entspricht. Das Siegel bedeutet allerdings nicht, dass auch der Abschluss des Fernlehrgangs vom Staat anerkannt ist.

Wichtige Qualitätsmerkmale

Auch Angebote, die keine Qualitätssiegel haben, können hohen Qualitätsstandards entsprechen und tolle Möglichkeit für Deine berufliche Horizonterweiterung sein. Es gibt einige Kriterien, die Du bei der Auswahl Deines Anbieters und des Ausbildungsangebots beachten solltest. Es hilft, Dir die folgenden Fragen zu stellen:

  • Ist das Angebot transparent? Achte darauf, dass die Informationen zum Bildungsangebot eindeutig, klar und ersichtlich sind. Wichtig ist, dass sowohl die Studieninhalte als auch Informationen zu den Dozenten, dem Ablauf, der Dauer und den Kosten deutlich werden.
  • An wen richtet sich das Bildungsangebot? Es sollte klar erkennbar sein, für welche konkrete Zielgruppe das Angebot bestimmt ist. So kannst Du direkt erkennen, ob es für Deine persönlichen Bedürfnisse ausgelegt ist.
  • Wie theorie- bzw. praxisnah ist das Angebot? Eine gute Weiter- oder Fortbildung ist praxisnah ausgerichtet, damit Du das Gelernte direkt anwenden kannst. Studiengänge können hingegen oft auch viel theoretisches Wissen beinhalten.
  • Gibt es eine gute Beratung? Du solltest zunächst weitere Informationen über mögliche Angebote anfordern, bevor Du Dich auf eines festlegst. Ist Dir etwas unklar, solltest Du auf jeden Fall nachfragen. Ein guter Bildungsanbieter bietet eine freundliche und kompetente Beratung.
  • Wer sind die Dozenten? Schau Dir auch an, wer hinter dem Angebot steht und von wem Dir die Inhalte im Kurs vermittelt werden. Gute Dozenten und Referenten haben eine langjährige Berufs- und Praxiserfahrung im jeweiligen Bereich.
  • Frau wertet vor Laptop Statistiken aus

Erste Anlaufstellen

Damit Du einen ersten Anlauf für Deine Weiterbildungs- und Fortbildungssuche hast, empfehlen wir Dir die Angebote der folgenden Anbieter. Sie alle achten auf hohe Qualitätsstandards und viel Praxiserfahrung der Dozenten.

121WATT Die Akademie für Online Marketing

121WATT bietet viele verschiedene, meist ein- oder mehrtägige Seminare zu den Bereichen Online Marketing, Digital Marketing, Suchmaschinen-Optimierung, Suchmaschinen-Marketing, Social Media, Content Marketing sowie Analyse und Optimierung an. Neben dem breiten Angebot an Fortbildungskursen kannst Du auch einen Lehrgang zum Certified-Digital-Marketing-Manager (SHB) mit Hochschulzertifikat absolvieren, der in Kooperation mit der Steinbeis Hochschule angeboten wird.

HSB Akademie

Bist Du an einer Weiterbildung oder einem Fernlehrkurs interessiert, solltest Du das Angebot der HSB Akademie durchsuchen. Bei ihr kannst Du viele im Online-Marketing-Bereich angebotene Weiterbildungen mit IFK-Zertifizierung absolvieren. Die Ausbildung ist ortsungebunden, denn das Lernmaterial wird primär über praxisorientierte Live-Onlinevorlesungen mit persönlicher Unterstützung durch einen Studienbetreuer vermittelt. Der Kursstart kann flexibel gewählt werden, sodass Du jederzeit mit Deiner Weiterbildung durchstarten kannst.

Deutsche Dialogmarketing Akademie

Bei der Deutschen Dialogmarketing Akademie (DDA) kannst Du Dich zum Online Marketing Specialist, Social Media Specalist oder E-Commerce Specialist weiterbilden lassen. In den fünfmonatigen Weiterbildungen erhältst Du wichtiges Basiswissen rund um Online Marketing und gegebenenfalls zu dem jeweiligen Spezialbereich. Die Inhalte werden jeweils in einer Kombination aus Präsenzveranstaltungen und E-Learning-Kursen vermittelt und gliedern sich in insgesamt 88 Lehrstunden, die mit einem Praxisprojekt abgeschlossen werden. Nach erfolgreichem Abschluss erhältst Du ein Zertifikat der Akademie. Daneben bietet die Akademie eine Auswahl an Fortbildungsseminaren im Bereich des Onlinemarketing an, zum Beispiel zu Social Media Grundlagen, Affiliate Marketing, SEO oder SEA.

Suchbörse Kursfinder

Einen guten Überblick über die verschiedenen Ausbildungsangebote in Deiner Umgebung findest Du auch auf der auf Weiter- und Fortbildungen spezialisierten Suchbörse Kursfinder. Dort kannst Du die Suche nach Themen, in Deinem Fall Online Marketing, aber auch nach Kursart und -ort filtern. So erhältst Du schnell einen guten Überblick, welche Online-Marketing-Kurse aktuell in Deiner Umgebung angeboten werden. Auch die Informationen zu Dauer und Kosten der Ausbildung erhältst Du dort auf einen Blick.

 

 

Ein Beitrag geteilt von 121WATT GmbH (@121watt) am

 

Tipps für die Suche nach dem richtigen Angebot

Bevor Du Dich auf ein Angebot festlegst, solltest Du verschiedene Angebote vergleichen. Sie können sich im Preis, aber auch in der Qualität und den Inhalten der Kurse stark unterscheiden. Lass Dir Informationsmaterial zusenden und lies Dir die inhaltliche Aufbereitung des Angebots gut durch. So kannst Du das für Dich passende Weiterbildungsangebot finden.

Bist Du trotzdem noch unsicher, ist es empfehlenswert, sich mit Kollegen und Freunden zu unterhalten. Welche Erfahrungen haben sie gemacht? Welchen Eindruck hatten sie vom Anbieter? Sie können Dir unabhängig von ihren Erfahrungen berichten, Dir noch tiefere Einblicke geben und Dir weitere Informationen über die Inhalte, die Dozenten und die Kursatmosphäre verraten.

Unbedingt klären solltest Du vorab auch, wer die Kosten für die Ausbildung trägt. Übernimmt Dein Arbeitgeber die Kosten komplett oder gibt er Dir einen Zuschuss? Das ist bei den meisten Fortbildungen üblich. Weiterbildungen musst Du in der Regel selbst finanzieren. Dann kannst Du versuchen, ein staatliches Förderprogramm zu beanspruchen. Möglichkeiten sind zum Beispiel die Bildungsprämie, das Aufstiegsstipendium oder die „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen“ (WeGebAU). Informationen über die Programme und ihre Voraussetzungen bekommst Du bei der Arbeitsagentur.

Auch über die für Dich optimale Dauer und Angebotsform der Weiter- oder Fortbildung solltest Du Dir schon vor Deiner Suche Gedanken machen. Möchtest Du noch weitere Tipps und Infos rund um die Weiterbildungssuche? Hier kannst Du nachlesen, welche wichtigen Fragen Du Dir stellen solltest und welche weiteren Angebote es für die berufliche Weiterbildung gibt.

Im Anschluss an die Weiter- oder Fortbildung

Wir hoffen, wir konnten Dir bei Deiner Ausbildungssuche weiterhelfen und wünschen Dir viel Erfolg bei Deiner beruflichen Entwicklung!

Interessieren Dich auch noch andere Bereiche des Marketings? Dann informiere Dich hier über aktuelle Marketing Trendberufe wie den Data Storyteller, den Web Merchandising Specialist oder den Job als Chief Listening Officer oder erfahre, in welchen Bereichen des Marketings Du so richtig Karriere machen kannst.

Zieht es Dich über Deine Fortbildung oder Weiterbildung hinaus zu weiteren neuen beruflichen Herausforderungen? Dann schau doch einmal in unserer Jobbörse vorbei. Bilder:

Bild 1: gettyimages.de/scyther5, Bild 2: gettyimages.de/MATJAZ SLANIC, Bild 3: gettyimages.de/skynesher, Bild 4: gettyimages.de/Chonlachai

08.05.2018

Neuen Kommentar schreiben

Verwandte Artikel

zurück nach oben