Arbeitszufriedenheit in Krisenzeiten - Studie 2022

Arbeitszufriedenheit in Krisenzeiten Studie 2022: Jobwechsel oder Sicherheit?

Corona, Krieg und Klimawandel – Arbeitnehmer:innen und Unternehmen in Deutschland sehen sich im Jahr 2022 mit einigen Krisen konfrontiert. Doch wie sind deren Auswirkungen auf die Arbeitszufriedenheit? Das haben wir mit der AVANTGARDE Experts Arbeitszufriedenheits-Studie 2022 untersucht. Wir verraten Dir, welchen Effekt die Krisenzeit auf das Sicherheitsdenken, die Existenzängste und die Resilienz von Beschäftigten hat. Denn die Arbeitszufriedenheit beeinflusst wie kaum ein anderer Faktor die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt für Arbeitnehmer:innen und Unternehmen.
22
Juni
2022

Arbeitszufriedenheit in Krisenzeiten:
Das Wichtigste in Kürze

Arbeitszufriedenheit? Gar nicht mal so schlecht! Unsere AVANTGARDE Experts Studie im Krisenjahr 2022 hat gleich eine Überraschung parat. Die Zufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen ist zwar gesunken, aber nicht so stark wie befürchtet. Dafür steigt das Sicherheitsbedürfnis an und Arbeitnehmer:innen lassen besonders ein Krisenthema mit in die Jobwahl einfließen: Umwelt und Klimaschutz.

 

 

Jetzt Studie kostenlos downloaden

Die gesamten Ergebnisse der „Arbeitszufriedenheit in Krisenzeiten“-Studie werden bald veröffentlicht. Registriere Dich schon jetzt und profitiere als Erste:r von den spannenden Insights.

Forschungsdesign – Methodik, Ziel und Studienüberblick

Seit 2016 untersucht AVANTGARDE Experts die Arbeitszufriedenheit von Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen. Wie wir dabei vorgehen und warum die Studien so wichtig sind, erfährst Du hier.

Methodik

Durchgeführt wurde unsere Studie zur Arbeitszufriedenheit 2022 vom Meinungs- und Marktforschungsinstitut YouGov im Auftrag von AVANTGARDE Experts. Befragt wurden 1062 erwerbstätige und nicht-selbstständig arbeitende Personen bevölkerungsrepräsentativ nach Alter (ab 18 Jahren), Geschlecht und Region. Der Zeitraum für die Befragung lag zwischen dem 21. und dem 26.04.2022.

Ziel

Das Ziel unserer Arbeitszufriedenheits-Studien ist es, einen Überblick über die Arbeitszufriedenheit Erwerbstätiger in Deutschland zu bieten. 2022 liegt der Fokus auf der Jobzufriedenheit in Krisenzeiten:

  • Wie verändert sich die Arbeit in Krisenzeiten?
  • Nimmt die Zufriedenheit ab oder zu?
  • Was können und müssen Unternehmen tun, um die Zufriedenheit ihrer Angestellten zu stärken?

Alle Arbeitszufriedenheits-Studien im Überblick

Die aktuelle Arbeitszufriedenheits-Studie 2022 ist eine Weiterführung der Studien von AVANTGARDE Experts zur Arbeitszufriedenheit, die seit 2016 jedes Jahr durchgeführt werden. 2020 wurde sie sogar zweimal, im Frühjahr und im Herbst, durchgeführt. In unserem Artikel „Arbeitszufriedenheit– Überblick über einzelne Studien“ stellen wir Dir die Hintergründe genauer vor. Die einzelnen Studien findest Du hier:

Darum ist die Arbeitszufriedenheit so wichtig

Du willst wissen, was Arbeitnehmer:innen antreibt? Warum sie den Job wechseln und was ihnen an der Arbeit wichtig ist? Verschaffe Dir mithilfe unserer Studie einen Überblick über die aktuelle Arbeitszufriedenheit. Sie hilft Dir:

  • Als Unternehmen: die Wünsche und Stimmung der Arbeitnehmer:innen zu erfassen, was wichtig für die Bindung von Mitarbeiter:innen und die Personalsuche ist.
  • Als Arbeitnehmer:in: die Stimmung auf dem Arbeitsmarkt richtig einzuschätzen, was hilfreich für Deine Karriereplanung sein kann.

Die Arbeitszufriedenheit und der Umgang mit Arbeit in Krisenzeiten können einen Trend für die zukünftige Entwicklung erkennen lassen.

Jetzt Studie kostenlos downloaden

Die gesamten Ergebnisse der „Arbeitszufriedenheit in Krisenzeiten“-Studie werden bald veröffentlicht. Registriere Dich schon jetzt und profitiere als Erste:r von den spannenden Insights.

Arbeitszufriedenheit in Krisenzeiten 2022: die wichtigsten Insights der Studie

Weniger Wechselmotivation, mehr Resilienz und Veränderungen bei den Job-Prioritäten. Wir präsentieren Dir einen ersten Überblick über die wichtigsten Erkenntnisse der Arbeitszufriedenheits-Studie 2022.

Krieg, Corona und Klimakrise: Das beschäftigt Arbeitnehmer:innen 2022

Krisen haben Einfluss auf die Arbeitszufriedenheit; das zeigt der Umgang der Befragten mit Corona, dem Ukrainekrieg und der Klimakrise. 

Akute Krisen: Krieg und Corona

2022 ist das Jahr zweier akuter Krisen: dem Ukrainekrieg und der andauernden Corona-Pandemie. Die befragten Beschäftigten berichten über psychische Belastung und Existenzängste:

  • Sofern der Krieg in der Ukraine Auswirkungen hat, ist das Unternehmen betroffen (26 %). Jede:r Vierte verspürt psychische Belastungen und fast jede:r Zehnte engagiert sich privat für die Kriegsbetroffenen (9 %).
  • 23 % verspüren absolut keine Existenzängste durch die Krisen – demgegenüber kann aber nahezu jede:r Zweite von Existenzängsten unterschiedlichen Grades berichten. 

Langfristige Krise: Klimawandel

Die Klimakrise sorgt dafür, dass sich deutsche Arbeitnehmer:innen stärker mit Umweltaspekten bei der Jobwahl auseinandersetzen. So recherchiert ein Viertel (25 %) „immer“ über das soziale und umweltschützende Engagement eines Unternehmens als möglicher Arbeitgeber.

Arbeitszufriedenheit in Krisenzeiten

Zufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen – überraschende Ergebnisse

Zwar sinkt die Arbeitszufriedenheit im Vergleich zu 2019 („vor Pandemie“). Überraschend ist jedoch, dass der Rückgang relativ gering ausfällt. So lag der Wert der eher unzufriedenen Befragten laut der Studie 2019 bei 11 Prozent und der zufriedenen Befragten bei 72 Prozent. 2022 gaben 12 Prozent der Beschäftigten an eher bis vollkommen unzufrieden zu sein und 68 Prozent sagten aus, dass sie eher bis vollkommen zufrieden mit den Arbeitsbedingungen sind. 

Fazit

Zufrieden mit den Arbeitsbedingungen trotz Krise – Warum?
Die Wertschätzung für den Beruf und der Zusammenhalt in Teams und dem Unternehmen wirkt sich in Krisenzeiten stabilisierend auf die Arbeitszufriedenheit aus.

Zufriedenheit mit eigenen Arbeitsbedingungen

Sicherheit statt Flexibilität – Jobwechsel ade

2022 planen nur 18 Prozent der Befragten einen Jobwechsel in den nächsten sechs Monaten. 2019, und damit vor Corona, waren es noch 35 Prozent. Da verwundert es kaum, dass rund 59 Prozent angaben , dass es ihnen „wichtig“ bis „sehr wichtig“ ist, ihren Job gesichert und auf längere Sicht ausüben zu können.

Fazit

Das gesteigerte Sicherheitsbedürfnis der Beschäftigten steht im klaren Bezug zu Existenz- und Zukunftsängsten in Krisenzeiten. Auch wenn Sicherheit aktuell vorgeht – es lassen sich Trends erkennen, was den Jobwechsel in der Krise weiterhin attraktiv macht: Mit gezielten Weiterbildungsmöglichkeiten und einem flexiblen Arbeitsort können Arbeitgeber selbst wechselunwillige Arbeitnehmer:innen dennoch zu einem Jobwechsel bewegen.

Arbeit in Krisenzeiten: Frau im Home-Office

Unternehmen in der Verantwortung: Corona-Handling top, Umweltbewusstsein flop

Corona, Krieg und Klimawandel beeinflussen den Joballtag und die Karriereplanung von Arbeitnehmer:innen. Doch wie gut oder schlecht schätzen die Beschäftigten den Umgang ihrer Unternehmen mit den Krisen-Themen ein?

Das Handling der Corona-Pandemie empfinden die Arbeitnehmer:innen als sehr positiv. Auch die Reaktion auf den Ukrainekrieg wird als gut eingestuft. Enttäuschung zeigt sich dagegen beim Umgang mit den Themen „Umwelt & Klimaschutz“ sowie „Erkennen und Beachten von Bedürfnissen der Mitarbeitenden“.

Dass die Bedeutung von Umwelt und Klima für die Arbeitszufriedenheit und Attraktivität von Unternehmen nicht unterschätzt werden darf, wissen auch wir bei AVANTGARDE Experts. Aus diesem Grund fördern wir aktiv nachhaltiges Arbeiten und vermitteln Jobs im Bereich Sustainability. Mehr erfährst Du unter AVANTGARDE Experts & Nachhaltigkeit.

 

Fazit

Wenn Unternehmen die Arbeitszufriedenheit ihrer Mitarbeitenden verbessern wollen, müssen sie nicht nur bei akuten Krisen reagieren, sondern auch langfristige Krisen im Auge behalten und das Thema Klimaschutz ernster nehmen. Damit einher geht auch das Beachten der Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen.

Bildnachweis: Titelbild © Urupong/stock.adobe.com, Bild 1 © Panumas/stock.adobe.com, Bild 2 © JenkoAtaman/stock.adobe.com

Die komplette Arbeitszufriedenheits-Studie 2022

Jetzt registrieren

Die gesamten Ergebnisse der „Arbeitszufriedenheit in Krisenzeiten“-Studie werden bald veröffentlicht. Registriere Dich schon jetzt und profitiere als Erste:r von den spannenden Insights.

Erfahre, wie es um die Arbeitszufriedenheit 2022 in den verschiedenen Branchen steht. Haben die Krisen einen Einfluss auf Pläne für Selbständigkeit und Gründungen? Wie beeinflusst die Rückkehr ins Office oder das Gehalt die Zufriedenheit? Und welche Rolle haben Führungskräfte in Krisenzeiten?

Datenschutz