Unternehmenswerte – das Fundament einer guten Unternehmenskultur

Unternehmenswerte: Erfolgreich durch Core Values

Egal, ob kleines Unternehmen oder Großkonzern: Organisationen brauchen in einer sich schnell wandelnden Welt Werte, an denen sie ihr Handeln ausrichten. In diesem Beitrag verraten wir Dir, warum ein Unternehmen langfristig nur mit Core Values erfolgreich ist, wie man Unternehmenswerte definiert und welche Fehler Du bei der Werte-Ermittlung vermeiden solltest.
23
März
2021

Die wichtigsten Fragen zu Unternehmenswerten & Core Values auf einen Blick

Unter Unternehmenswerten versteht man die übergeordneten Werte einer Organisation, die ihre Identität prägen und als Orientierungsrahmen für die Interaktion mit Kunden, Kollegen und anderen Stakeholdern eines Unternehmens dienen.

Unternehmenswerte bieten Führungskräften und Mitarbeitern eine Entscheidungsgrundlage, Handlungsorientierung sowie Verhaltensmaßstäbe. Werden sie im Unternehmen konsequent gelebt, haben sie einen positiven Einfluss auf den Erfolg einer Organisation.

Unternehmenswerte müssen konkret und verständlich definiert sein und zum Unternehmen passen, damit sie ihre Vorbildwirkung entfalten und zum richtigen Handeln anleiten. Dabei ist es wichtig, die Mitarbeiter in den Wertefindungsprozess einzubinden, damit sich ihre Wertvorstellungen in den proklamierten Werten widerspiegeln. Mit der Festlegung der Werte allein ist es allerdings noch nicht getan: Diese müssen aktiv nach innen und außen kommuniziert werden und im Unternehmensalltag vom Führungsteam und den Mitarbeitern mit Leben gefüllt werden.

Was versteht man unter Unternehmenswerten?

Bevor Werte für ein Unternehmen gesetzt werden können, muss erst klar sein, was Unternehmenswerte sind und welche Bedeutung sie haben.

Definition: Was sind Unternehmenswerte?

Um Unternehmenswerte zu definieren, gehen wir zunächst einen Schritt zurück: Was sind allgemein Werte? Hierbei handelt es sich um Eigenschaften, die für uns wertvoll sind oder Ideale, die uns als Orientierung für unser Handeln dienen.

Unternehmenswerte sind daher Werte, die einer Organisation wichtig sind und die sie nach innen und außen vertritt. Sie prägen ihre Identität und spiegeln im Idealfall die Unternehmenskultur wieder. Sie beschreiben, wer das Unternehmen ist, wofür es steht und was es tut. Wäre ein Unternehmen ein Mensch, dann sind die Unternehmenswerte seine Charaktereigenschaften.

In agilen Organisationen sind agile Werte die Grundlage für die erfolgreiche Zusammenarbeit in Teams. Agile Prinzipien legen allgemeingültige Spielregeln fest, die sich dann in agilen Praktiken und Methoden wiederfinden. So führt beispielsweise der agile Wert Offenheit dazu, dass Informationen im Team geteilt werden, wodurch die für agiles Arbeiten so bedeutende Transparenz entsteht. Weitere agile Werte sind laut Coach Andreas Diehl neben Offenheit auch Lernen, Vielfalt, Selbstverpflichtung, Fokus, Mut, Demut und Humor.

Unternehmensberater Patrick M. Lencioni beschreibt neben den Core Values noch weitere Werte-Arten, die in einem Unternehmen zusammenwirken:

  • Aspirational Values: Werte, die ein Unternehmen anstrebt, da diese für den künftigen Erfolg relevant sind. Momentan handelt das Unternehmen jedoch noch nicht nach ihnen. Wichtig: Diese Werte dürfen nicht mit den Core Values in Konflikt zueinanderstehen.
  • Permission-to-play Values: Werte, die Mindestanforderungen an das Sozialverhalten der Mitarbeiter stellen, wie beispielsweise Respekt, Integrität und Ehrlichkeit.
  • Accidental Values: Im Laufe der Zeit können im Unternehmen Werte entstehen, die das Unternehmen nicht aktiv gefördert hat – diese können sowohl positiv als auch negativ sein.

Warum braucht ein Unternehmen Werte?

Core Values bieten Orientierung bei der Interaktion mit Kollegen.

Ein Top-Gehalt, kostenlose Massagen, Getränke for free und ein modernes Büro? Alles super also? Nein. Denn Fachkräfte der Generation Z erwarten heutzutage von einem Unternehmen, dass es verantwortungsvoll und somit wertebasiert handelt. In einer VUCA-Welt muss das Unternehmen Werte und Kultur vorleben. Denn damit können sich Menschen identifizieren, als Team zusammenwachsen und auch die Extrameile gehen. Und selbst Konfliktsituationen steht man so durch.

Podcast ExpertenLiga - Arbeiten allein zu Haus

Neue Podcast-Folge: Klimakrise im Unternehmen

Im Podcast „ExpertenLiga – So arbeitet die Zukunft!“ geben Dir Philipp Riedel, CEO von AVANTGARDE Experts und Klea Simon, Director People & Organization bei Liganova, praxisnahe Tipps und Antworten, wie man mit Meinungsverschiedenheiten sowie Konflikten im Büro am besten umgeht und welche Rolle dabei Unternehmenswerte spielen. Sie stellen gegenüber, welche negativen Effekte einheitliche Meinungen haben im Kontrast zu extremen Meinungen und geben konkrete Handlungsempfehlungen im Umgang mit Corona-Leugnern. Jetzt reinhören und Podcast abonnieren!

Bereits 2013 zeigte die Untersuchung „International Index of Corporate Values“ des Agenturnetzwerkes Ecco:  83 % der deutschen Arbeitnehmer halten Unternehmenswerte für nützlich. Angesichts der aktuellen Herausforderungen durch die Digitalisierung und globale Gesundheitskrisen, die bisher bekannte Arbeitsweisen radikal in Frage stellen, dürfte diese Zahl eher noch gestiegen sein.

Für viele Arbeitnehmer ist ihre berufliche Tätigkeit nicht nur ein „Job“, für den man mitunter mehr Zeit aufbringt als für die eigene Familie. Werte sind sinnstiftend und wirken sich positiv auf Vertrauen und Motivation der Mitarbeiter aus. Für ein Unternehmen, dessen Werte man nicht vertritt, stehen Mitarbeiter langfristig nicht jeden Morgen auf. Zudem dienen Unternehmenswerte als Entscheidungsgrundlage, Handlungsorientierung und Verhaltensmaßstäbe für Führungskräfte und Mitarbeiter. Sie reduzieren Komplexität im Berufsalltag und ermöglichen so eine effektive und effiziente Zusammenarbeit.

Gelebte Unternehmenswerte bieten dem Unternehmen Orientierung bei schwierigen Entscheidungen, zum Beispiel wenn es neue Wege gehen möchte oder in Krisen. Als beispielsweise im Februar 2020 Corona über Nacht unser aller Leben veränderte, bekam der Wert Gesundheit der Mitarbeiter oberste Priorität von der Chefetage eingeräumt. Nun konnten in kürzester Zeit die meisten Mitarbeiter von zuhause aus arbeiten.

Auch fürs Employer Branding sind Unternehmenswerte wichtig: Die Mehrzahl der Jobsuchenden nimmt vor einer Bewerbung die Werte eines Unternehmens genau unter die Lupe. So haben sie die Chance zu sehen, ob sich die eigenen Wertvorstellungen mit denen des Unternehmens decken. Doch auch Arbeitgeber profitieren im Recruiting-Prozess von Unternehmenswerten. Sie helfen bei der Beantwortung der Frage: Passt dieser Bewerber überhaupt in unser Wertesystem? So können Recruiter Einstellungen mit einem hohen Organisational und Cultural Fit durchführen.

Letztlich sind gelebte Unternehmenswerte bares Geld wert: Unternehmen, die sich nach Werten richten, sind erfolgreicher, wie zahlreiche Studien herausgefunden haben. Die Bedeutung von Unternehmenswerten unterstreicht auch Airbnb-Gründer Brian Chesky bei einer Rede in Stanford in nachfolgendem Video. „Es muss drei, vier, fünf Dinge geben, die Dich vom Rest unterscheiden.“

Beispiele für Corporate Values

Liest man sich durch die Unternehmensleitbilder von Unternehmen, tauchen gewisse Werte immer wieder auf. Es sind klassische Unternehmenswerte wie Vertrauen, Nachhaltigkeit, Transparenz, Offenheit, Innovation oder Teamgeist. Diese Werte sind oft sehr allgemein und es fällt schwer, sich hier von anderen zu unterscheiden.

 

Daneben kommunizieren aber gerade junge und hippe Unternehmen sowie Start-ups „besondere“ Werte, um ihre Andersartigkeit zu betonen und sich von der Old Economy abzugrenzen. Dazu zählen zum Beispiel Werte wie Abenteuer, Achtsamkeit oder Andersartigkeit.

Bei AVANTGARDE Experts ist wertebasierte Unternehmensführung ein zentrales Thema, um die besten Talente zu vermitteln und um die eigenen Mitarbeiter sowohl zu motivieren als auch deren Weiterentwicklung zu fördern. Als Personaldienstleister mit Fokus auf Technologie und Digitalisierung begleiten wir Menschen auf ihren individuellen Karrierewegen, setzen uns für Diversität in Wirtschaft und Gesellschaft ein, fördern Talente und vermitteln berufliche Visionen.

Vier Unternehmenswerte haben wir als Unternehmen festgelegt, die unsere DNA am besten beschreiben:

  • Trendsetter
  • Passion
  • Entrepreneurship
  • People in Focus

Wie wir diese Werte im Kern definieren und im gesamten Unternehmen leben, beschreiben wir Dir in wenigen Sätzen: erfahre jetzt mehr über die Unternehmenswerte von AVANTGARDE Experts.

So setzt Du Unternehmenswerte für Dein Unternehmen

Damit in Deinem Unternehmen nicht nur Individualisten arbeiten, sondern alle an einem Strang ziehen, um das Unternehmen als Ganzes nach vorne zu bringen, braucht es verbindende Werte. Wir zeigen Dir im Folgenden, wie man Core Values für ein Unternehmen definiert.

1. Definition

Nur wenn Unternehmenswerte treffend definiert sind, sind sie bei der Entscheidungsfindung nützlich. Hat ein Unternehmen noch keine Unternehmenswerte, gibt es zwei Möglichkeiten, diese im Unternehmen einzuführen: Entweder werden diese Top-down vom Gründer und dem oberen Management den Mitarbeitern einfach vorgesetzt oder alle Mitarbeiter werden aktiv an diesem Prozess beteiligt. Je nach Größe des Unternehmens kann es bei einer größeren Diskussion allerdings schwierig sein, einen Konsens zu finden.

Letztlich sollte ein praktikabler Mittelweg gefunden werden, so dass sich beide Seiten mit den festgelegten Werten identifizieren und diesen auch freiwillig folgen. Folgende Fragen können in einem Wertefindungs-Workshop als Inspiration für das Werte-Brainstorming dienen:

  • Was charakterisiert Mitarbeiter, die besonders wertvoll für den Erfolg des Unternehmens sind? Welche Verhaltensweisen haben sie?
  • Was ist der Firma wichtig und was unterscheidet sie von anderen Unternehmen?
  • Hat das Unternehmen in der Vergangenheit bereits Krisen gemeistert und welche Eigenschaften und Verhaltensweisen haben dabei weitergeholfen?

Unternehmenswerte müssen konkret und verständlich formuliert sowie einprägsam beschrieben werden. Sie sollten zudem authentisch und glaubhaft sein sowie konform mit der Unternehmensvision und dem Leitbild sein. Nur so inspirieren und motivieren sie zum Mitmachen und Handeln.

Wichtig: Werte sind nicht statisch und müssen regelmäßig auf den Prüfstand gestellt werden: Repräsentieren sie immer noch das, wofür das Unternehmen steht?

2. Kommunikation (intern und extern)

Die Unternehmenswerte sind erarbeitet und festgelegt? Dann musst Du sie im nächsten Schritt nach innen und außen bekannt machen. Dafür können Meetings, Teambesprechungen, Marketingmaterialien, Aushänge am schwarzen Brett, Schulungen, Slack-Channels oder das Intranet genutzt werden, um das Personal auf den neuesten Stand zu bringen. Um Kunden, Lieferanten und Investoren die neuen Werte mitzuteilen, bietet sich Öffentlichkeitsarbeit an. So erhalten auch die externen Stakeholder ein klares, einheitliches und vertrauensförderndes Bild des Unternehmens. 

Unternehmenswerte sollten im Team festgelegt werden.

3. (Vor)Leben der Werte

Sind Unternehmenswerte sorgfältig ausgewählt und eingeführt worden, profitieren davon nicht nur die Mitarbeiter, sondern die gesamte Firma – vorausgesetzt, die Werte werden von den Führungskräften aktiv (vor)gelebt und sind nicht nur reines Storytelling. Auf (schöne) Worte müssen im Unternehmensalltag echte Taten folgen. Deckt sich das Verhalten gegenüber Mitarbeitern, Kollegen, Kunden und Lieferanten mit den postulierten Werten oder nicht? Werden die Werte nicht gelebt, kann die positive Orientierungswirkung schnell in Enttäuschung und Demotivation umschlagen sowie Unsicherheit auslösen.

Unternehmenswerte stellen keine einmalige Kampagne dar, sondern sind ein langfristig angelegtes Commitment mit dem Ziel, Mitarbeiter engagierter und zufriedener zu machen. Im Idealfall erweckt das Unternehmen die Unternehmenswerte mit konkreter Wertearbeit zum Leben, beispielsweise in Form von Workshops oder Aktionstagen. So werden die Werte in den Köpfen der Mitarbeiter nachhaltig verankert. Der Informationsdienstleister Wolters Kluwer veranstaltet seit einigen Jahren seinen „Values Day“, um den Mitarbeitern so Marke und Unternehmen näherzubringen und ehrt seine „Values Heroes“, die beispielhaft die Unternehmenswerte verkörpern.

Core Values formulieren: Vermeide diese Top-3-Fehler!

Bei der Formulierung von Unternehmenswerten kann einiges schief gehen.

1. Die Werte passen nicht zum Unternehmen

Ein Unternehmen, das vorgibt, wertebasiert zu handeln, dient auch als Vorbild. Dabei kann eine Organisation nur diejenige Haltung tagtäglich authentisch vertreten, die zu ihr passt. Deshalb ist es wichtig, dass Du Dir gut überlegst, was die wahren Werte Deines Unternehmens sind, wofür es steht und worauf es ihm bei seiner Tätigkeit ankommt – und nicht nur Werte formulierst, die „schön“ klingen wie Work-Life-Balance oder Diversität.

2. Die Werte sind vage oder missverständlich formuliert

Sind Werte vage oder missverständlich formuliert, geht die Orientierungswirkung flöten. Außerdem können sie schnell zum Problem für die Unternehmenskultur werden, da jeder etwas anderes unter einem schwammig formulierten Wert versteht und die Werte in seinem Sinn interpretiert. Ideal ist es, wenn für jeden Wert Handlungsanweisungen existieren, die sich im Nachhinein überprüfen lassen. Beansprucht Dein Unternehmen für sich den Wert „Authentizität“, kann es dessen Umsetzung beispielsweise daran messen, wie viele Blogbeiträge über das „Innenleben“ des Unternehmens in einem bestimmten Zeitraum veröffentlicht worden sind oder wie es in Krisensituationen mit Kunden und Kollegen kommuniziert.

3. Die Werte sind zu allgemein

Allgemeine Begriffe wie „Offenheit“ oder „Transparenz“ solltest Du bei der Definition von Unternehmenswerten vermeiden. Es sind häufig nur inhaltsleere Worte, die nicht den Kern, das Einzigartige des Unternehmens beschreiben. Damit hebt sich ein Unternehmen nicht von anderen Unternehmen der Branche ab. In dem oben veröffentlichten Video sagt Chesky deshalb auch: „Integrität, Ehrlichkeit – das sind keine Unternehmenswerte. Das sind Werte, die jeder Mensch haben sollte.“

Unternehmenswerte – mehr als nur leere Worte

Unternehmenswerte – das sind keine leeren Worthülsen oder schnell zusammenkopierte Trends, die lediglich Webseiten oder Pinnwände in Unternehmen schmücken beziehungsweise nach ihrer Definition in der Schublade verstauben. Die Umsetzung von Core Values im Alltag bringt einem Unternehmen viele Vorteile, stiftet Identität und schafft bestenfalls Leidenschaft und Weiterentwicklung im Team. Unternehmenswerte bieten Orientierung und haben einen positiven Einfluss auf das Unternehmen, wenn sie von allen konsequent gelebt werden.

Du kannst Dich mit den Werten Deines jetzigen Arbeitgebers nicht identifizieren und suchst einen neuen Job? Wirf einen Blick in unsere offenen Stellen unserer Jobbörse oder bewirb Dich initiativ bei uns! Wir unterstützen Dich gerne bei der Jobsuche und vermitteln Dir einen Arbeitgeber, der am besten zu Deinen Wertevorstellungen und Deinem Mindset passt.

Bist Du als Führungskraft auf der Suche nach einem Training oder Weiterbildung, um gemeinsam mit einem Top-Experten an der Ausarbeitung Deiner Unternehmenswerte zu feilen? Im Rahmen der AVANTGARDE Experts Academy bieten wir Dir maßgeschneiderte Trainings und Workshops zum Thema Core Values an – nimm bei Interesse einfach mit uns Kontakt auf!

Du interessierst Dich für Informationen zum Thema wertebasierte Führung in Zeiten der Digitalisierung? Dann könnten diese Artikel für Dich spannend sein:

 

Bildnachweis: Titelbild: © gettyimages/suedhang, Bild 1: © gettyimages/Hinterhaus Productions, Bild 2: © gettyimages/Willie B. Thomas, Bild 3: © gettyimages/Westend61.