Führungsqualitäten-Test: Was macht einen guten Chef aus?
Magazin
Karriere, Work-Life-Balance und Lifestyle – mit unserem Magazin bleibst Du up-to-date.

Was macht einen guten Chef aus? Mache unseren Führungsqualitäten-Test

10.04.2018
Chef mit Führungsqualitäten

Für den Erfolg eines Unternehmens sind gute Führungskräfte unverzichtbar. Denn von ihren Leistungen hängt letztlich ab, wie gut Unternehmen und deren Abteilungen performen. Mit unserem Test „Welche Führungsqualität zeichnet Dich aus?“ kannst Du gezielt herausfinden, wo Deine große Stärke liegt.

Was sind Führungsqualitäten?

Als Führungsqualitäten wird eine Reihe an Eigenschaften bezeichnet, die man benötigt, um Menschen strategisch und erfolgreich zu leiten. Dabei ist es egal, ob Du Abteilungsleiter oder CEO bist – denn sobald Du auf Führungsebene agierst, brauchst Du bestimmte Fähigkeiten und Qualitäten, um Mitarbeiter zu leiten und Prozesse zu steuern. Dabei reicht es nicht nur fachlich fit zu sein oder über ein breit gefächertes Netzwerk einflussreicher Kontakte zu verfügen. Denn meist sind insbesondere kommunikative und zwischenmenschliche Stärken ebenso gefragt wie analytische Stärke und hervorragende Kompetenzen bei Entscheidungsfindungen. Doch woher weißt Du, wo Dein großes Potenzial als Führungskraft liegt?

Um Abhilfe zu schaffen, haben wir einen fundierten Selbsttest entwickelt, mit dem Du herausfinden kannst, welches Deine besondere Führungsstärke ist. Denn in Leitungspositionen benötigt man weitaus grundlegendere Eigenschaften als den richtigen Blick für Zahlen oder Verhandlungsgeschick. Welche genau das sind, erfährst Du hier.

Wichtiges vorab

Bevor Du loslegst und mit unserem Test Deine besondere Führungsstärke ermittelst, möchten wir Dir Tipps geben, worauf es bei den Fragen und Antworten ankommt:

  1. Sei ehrlich beim Beantworten der Fragen. Um ein möglichst unverfälschtes Ergebnis zu bekommen, solltest Du nur Antworten wählen, die zu Dir und Deiner Persönlichkeit passen. Daher empfehlen wir Dir zuerst die jeweilige Frage zu lesen, und kurz zu überlegen, wie Du selbst handeln würdest. Erst danach solltest Du Dir die Antworten durchlesen.
  2. Lies Dir die Fragen genau durch und achte auch auf die Details. Bei jeder Frage kannst Du mehrere Antworten auswählen. Beschränke Dich aber auf diejenigen, die wirklich zutreffen, und setze nur dort Häkchen.
  3. Es gibt kein Richtig oder Falsch, Gut oder Schlecht. Alle vorhandenen Antworten haben ihre Relevanz und Berechtigung. Daher kannst Du keine Minuspunkte oder Ähnliches sammeln.
  4. Das Ergebnis zeigt Dir Deine persönlich herausragendste Führungskompetenz an. Das heißt nicht, dass Du keine weiteren besitzt. Der Test soll Dir vor allem dabei helfen, Deine größte Führungsstärke zu ermitteln und ein Bewusstsein dafür zu schaffen.
  5. Scrolle erst weiter nach unten, wenn Du den Test beendet und Dein Ergebnis erhalten hast. Eingehende Erläuterungen zu Deinem Ergebnis, weiteren Führungsqualitäten und Tipps zur Nutzung des Ergebnisses im Arbeitsalltag findest Du unterhalb des Testfensters.

Du bist bereit? Los geht’s mit dem Test.

Der Zeitaufwand für den Test beträgt ca. 10 bis 15 Minuten.

 

 

Die inhaltliche Grundlage

Als Grundlage für den Test dient die weit angelegte Studie der amerikanischen Consulting-Firma Russell Reynolds Associates: Im Jahr 2017 versuchte man mit der Studie zu ermitteln, was genau CEOs von regulären Führungskräften unterscheidet. Dabei wurden mehr als 3700 Führungskräfte befragt, 134 davon waren CEOs. Das Ergebnis der Studie zeigte neun verschiedene Eigenschaften, welche CEOs als besonders leistungsfähige und erfolgreiche Führungskräfte auszeichnen. Grundsätzlich unterscheiden CEOs sich als besonders starke Führungskräfte durch die folgenden neun Eigenschaften:

9 Eigenschaften von herausragenden Führungskräften

Bei einem genauen Blick auf die Beschreibungen wird deutlich, dass allein sieben der neun Eigenschaften verschiedene Fähigkeiten gleichzeitig vereinen: Beispielsweise kennzeichnet den „Integrativen Pragmatismus“, dass die Führungskraft andere Meinungen in die eigene Entscheidungsfindung einbezieht, jedoch sogar im selben Zuge fähig ist, unabhängige Entscheidungen zu treffen. Ebenso sieht es bei der Eigenschaft „maßvolles Vertrauen“ aus: Hier ist die Führungskraft in der Lage, Aufgaben zu delegieren und sie anderen anzuvertrauen. Dennoch ist das Vertrauen nur bedingt, das heißt, der CEO behält trotzdem ein Auge darauf und gibt die Verantwortung nicht vollständig ab, sondern verfolgt das Projekt auch weiterhin.

Nicht aus jeder Führungskraft wird ein CEO und nicht jeder Abteilungsleiter möchte unbedingt in die oberste Führungsriege aufsteigen. Und das muss auch nicht Dein Ziel sein. Denn die Studie geht vom Idealfall aus: Der perfekte CEO würde alle Eigenschaften besitzen. Ob es jemanden gibt, der all diese Punkte in sich vereinen konnte, gibt die Studie nicht an. Dennoch sind die verschiedenen Eigenschaften, die hier ermittelt wurden, gute Orientierungspunkte: Denn als Leitbild, um die eigenen Ziele zu erreichen, eignet sich das Studienergebnis in jedem Fall. Allein die Orientierung an diesem Schema und die Fähigkeit, Dein eigenes Verhalten zu hinterfragen, sind schon ein großer Gewinn. Wie genau Du Deine Ziele dabei setzt und was Du konkret erreichen möchtest, hängt ganz individuell von Dir ab.

Wie Du das Ergebnis gezielt für Dich nutzt

Ganz gleich, welches Ergebnis Du im Test erzielt hast: Es handelt sich dabei um eine wichtige Eigenschaft, die für Führungskräfte wichtig und relevant ist. Das heißt, Du verfügst schon einmal über ein gutes Fundament, das Du beibehalten solltest und möglicherweise weiter ausbauen kannst. Doch wie kannst Du dabei am besten vorgehen?

Die Matrix in den Berufsalltag einbinden

Da Du nun alle Eigenschaften kennst, die eine herausragende Führungskraft im Idealfall auszeichnen, kannst Du Dich an diesem Gerüst orientieren. Bei Schwierigkeiten oder Unzufriedenheit in Deiner Abteilung kann es hilfreich sein, anhand dieser neun Punkte zu prüfen, ob Du möglicherweise etwas ändern kannst, indem Du etwa konstruktivere Kritik gibst, dabei aber gleichzeitig versuchst, sehr deutlich hinsichtlich Deiner Vorstellungen zu sein. So kannst Du Deinen Kollegen beispielsweise eine praktische Hilfestellung bieten und möglicherweise das Arbeitsklima Deiner Abteilung verbessern.

Abteilungsleiter mit Führungsqualitäten

Weiterbildung

Zudem gibt es auch die Möglichkeit, gezielt durch Coachings oder Fortbildungen in Form von Lektüre oder Seminaren an Deinen Kompetenzen und Fähigkeiten zu arbeiten. Systematische Fortbildungen bieten Consulting-Firmen, Jobcoaches oder auch Coaching-Akademien an. Um das ideale Business Coaching zu finden, empfehlen wir Dir eine ausführliche Recherche, da es leider auch einige unseriöse Anbieter in dem Feld gibt. Denn der Coaching-Beruf ist kein geschützter, das heißt auch Anbieter ohne eine gezielte Ausbildung zum Coach können sich als solche bezeichnen.

Wir wünschen Dir nun viel Erfolg bei der Weiterentwicklung Deiner Fähigkeiten. Falls Du zudem auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen bist, empfehlen wir Dir einen Blick in unsere Jobbörse!

Bilder: Bild 1:gettyimages/xavierarnau, Bild 2: gettyimages/gradyreese

10.04.2018

Neuen Kommentar schreiben

Verwandte Artikel

zurück nach oben